Kindschaftsrecht

Kindschaftsrecht

Das Kindschaftsrecht ist ein Recht, das das Verhältnis zwischen Eltern und Kindern regelt, unabhängig davon, ob es sich um leibliche Kinder oder um über ein Rechtsgeschäft, wie z.B. eine Annahme an Kindes statt entstandene Kindschaftsverhältnisse handelt.

In unserer Gesellschaft gibt es neue Familienmodelle, die größtenteils infolge des technologischen, wissenschaftlichen und medizinischen Fortschritts entstanden sind. Die nach spanischer Gesetzgebung möglichen neuen Formen der Ehe und eheähnlichen Gemeinschaften haben zur Folge, dass Verwandtschaftsverhältnisse nicht mehr nur auf Blutsverwandtschaft basieren. Unsere auf spanisches und internationales Familienrecht spezialisierte Kanzlei ist bestens darauf vorbereitet, Mandanten in Eltern-Kind-Beziehungen rechtlich zu beraten, also in Rechtsverhältnissen zwischen einem Kind und seinen Eltern (Väter oder Mütter), unabhängig davon, ob letztere verheiratet oder nicht verheiratet sind bzw. das Kind ein natürliches oder adoptiertes Kind ist, was rechtlich keinerlei Unterschied ausmacht. Das Kindschaftsrecht wird durch Geburt und nachfolgende Eintragung ins Standesregister bzw. durch Annahme an Kindes statt begründet.

In unserer Kanzlei behandeln wir sowohl Klagen auf Feststellung des Eltern-Kind-Verhältnisses als auch zu deren Anfechtung. Die Feststellung des Eltern-Kind-Verhältnisses umfasst das Recht einer jeden Person, vor Gericht zu gehen, um sein Kindschaftsverhältnis bzw. seine Vaterschaft feststellen zu lassen. Bei einer Anfechtung des Eltern-Kind-Verhältnisses wird die im Standesregister eingetragene Abstammung bestritten, d.h. die vermutete Elternschaft für ein in der Ehe geborenes Kind wird von einem der beiden Ehepartner bestritten. Bei derartigen Verfahren ist ein Nachweis der Vater- bzw. Mutterschaft anhand von Beweismaterial, einschließlich biologischer Art, zulässig. Eine DNA-Analyse ist dabei die genaueste und sicherste Methode.

Unsere Experten informieren Sie gern darüber, welche Schritte im Einzelnen gegangen werden müssen, um eine Vaterschaft anzufechten bzw. geltend zu machen, sowie über sämtliche Fragen zum Verhältnis zwischen Eltern und Kindern.